Miniaturfiguren

Bisweilen kommt es vor, dass man überlegt, was man als nächstes fotografieren kann. Zum einen ist der Spätsommer in diesem Jahr nicht wirklich ansehnlich, es ist windig und es regnet oft. Zum anderen mag man auch nicht immer die gleichen Motive anschauen, zumal ein Urlaub bei uns bis dato nicht ansteht.

Also “muss” man sich seine  Motive selbst schaffen. Wir haben in unserem Haushalt eine kleine Sammlung von Miniaturfiguren, die allesamt “dicke Frauen” darstellen. Getreu dem Motto von J.R.Ewing, das da lautet “Die Oper ist nicht zu Ende, bevor die dicke Frau nicht gesungen hat” mussten also unsere kleinen Figuren dran glauben.

Dazu habe ich es ihnen auf unserem Terrassentisch etwas “bequem” gemacht und ein weißes Fell auf den selbigen gelegt, auf dem ich die Damen positionieren konnte.
Und weil das alles noch nicht reicht, haben wir ein paar Figuren am letzten Samstag an den Rhein bei Meerbusch geschleppt, was wir auf Grund der Ausnahmeerscheinung “Sonne” mit einer schönen Radtour kombinierten.

Bei dieser Gelegenheit konnte ich mein neues Canon 85mm-Objektiv gebührend einweihen, es ist wie gemacht dafür. Es ist sehr lichtstark und produziert bei offenen Blenden ein wunderschönes Bokeh.

Hier sieht Ihr einige Aufnahmen der “dicken Frauen”:

Hits: 571

Rhine Side Gallery

Ab dem 1.Juli 2017 bis zum 3.September 2017 wird das Rheinufer in Krefeld-Uerdingen zu einem ganz besonderen Ausflugsziel.
Auf 1.400 qm wird am Zollhof 6 in Uerdingen aus Sand, Liegestühlen, Gastronomie und Rheinblick eine schöne Atmosphäre geschaffen.

15 Street-Art Künstler aus aller Welt liefern dabei die eigentliche Rhine Side Gallery. Die Künstler nutzen dazu Böden, Hauswände und Container als Leinwand und schaffen so eine einzigartige Open-Air-Galerie. Unter dem Motto “Krefelder Perspektiven” werden 3D-Street-Art Kunstwerke, sogenannte Anamorphosen, gezeigt, die nur aus einem bestimmten Blickwinkel genau zu erkennen sind. Läuft man drum herum oder geht in die Hocke, verändert sich die Perspektive der Kunstwerke.

Weitere Informationen, auch zum reichhaltigen Veranstaltungsangebot, welches dort stattfindet, gibt es auf der Homepage der Rhine Side Gallery und auf dem Blog Moose around the world.

In der Galerie findet Ihr ein paar Impressionen der Kunstwerke an der Rhine Side Gallery:

Hits: 879

Greta Markt 2017

Zweimal im Jahr locken die Alternativ-Märkte „Greta“ und „Claus“ Tausende von Beuschern nach Mönchengladbach. Im Sommer ist Zeit für die schöne Greta.
“Wir bieten Dinge, die die Welt nicht braucht, die man aber trotzdem haben möchte”, sagt Fotografin und Mit-Organisatorin Myriam Topel.
Dem ist in der Tat so. Vom Up-Cylcing (alte Fahrradschläuche und Holzpaletten) über Schmuck, Kleidung und Leckereien ist hier alles zu finden, garantiert und mit viel Fantasie handgearbeitet.

Seit 2009 findert Greta im Sommer unter freiem Himmel rund um den Schillerplatz in Mönchengladbach-Eicken statt, längst hat er sich zu einer Art Volksfest entwickelt.

Anbei findet Ihr ein paar Impressionen vom „Markt der schönen Dinge“:

 

Homepage des Greta-Markt

Hits: 176